Die höchste Baustelle der Altstadt.

Die Festung Hohensalzburg galt als sehr große Herausforderung sowohl in Bezug auf die Lieferlogistik als auch auf die Sanierungsart mit entsprechenden Festungsturmhängegerüsten.

Gefährlich war auch die Sicherung der ca. 1,5 Tonnen schweren Zinnen, welche in die Tiefe zu stürzen drohten. Vorsichtiges Austeilen und Abtragen war Grundvoraussetzung für den Betrieb der Festung während der Bauzeit. Saniert wurden der Geier-, Hasen-, Reck- und Glockenturm.
Der Antransport erfolgte mittels Hubschrauber, welcher vom nahe gelegenen Henkerhaus aus bestückt wurde. Die Mitarbeiter befanden sich in dieser Bauphase zum einen auf der Wiese des Henkerhauses und zum anderen auf den sehr hohen Festungsturmhängegerüsten.

Sie müssen Ihren Flash-Player aktualisieren.

Klicken Sie hier, um Ihren Flash-Player zu aktualisieren.



Zeitungsberichte


salzburger-nachrichten---wizany-cartoon.jpg [84 KB]
salzburger-nachrichten.jpg [159 KB]
salzburger-volkszeitung.jpg [143 KB]

Fernsehberichte

Beitrag ORF

Beitrag SBG-TV

[zurück]

Stadtbaumeister Ing. Mag. Voglreiter GmbH
Ledererhof 9, 1010 Wien . Tel.+Fax:+43 (0)1 / 61 51 200
info@stadtbaumeister.at